Reiseziel: Formentera

Die Insel Formentera ist ein Schmuckstück für Naturliebhaber. Wer auf diese zauberhafte Baleareninsel kommt, sucht Ruhe an ihren feinen Sandstränden. Nur mit der Fähre gelangt man von Ibiza aus nach Formentera.

Geschichte, Kultur, Bauwerke

Schon vor 4000 Jahren wurde Formentera besiedelt. Mit Beginn unserer Zeitrechnung kamen die Römer, später die Araber. Zeugnisse alter Zeit sind megalithische Funde, wie die in Cap de Barbería oder Cana Costa. Auch Bauwerke voriger Jahrhunderte sind auf Formentera einfach spannend: die romanische Burg in Can Blai zwischen La Savina und La Mola, die Kapelle Sa Tanca Bella aus dem 14. Jahrhundert in Sant Francesc. Sehenswert ist außerdem die alte Mühle in La Mola aus dem Jahr 1778. Noch heute ist sie in Betrieb. Mehr Infos zu den Sehenswürdigkeiten der Insel finden interessierte Leser auf der Webseite Formentera-Island.de.

Das Inselbild Formenteras ist geprägt von Türmen, die teils noch alte Verteidigungstürme darstellen, aus der Zeit, als sich die Insulaner vor Piraten schützen mussten.

Formentera: Kleines Idyll vom Sande verweht

Urlauber genießen die Insel, die wirkt, als bestünde sie nur aus Sand, Dünen und kristallklarem Wasser.

Das Neptungras ist die Ursache dafür, dass das Wasser so transparent ist, denn es reinigt das Wasser und bewirkt die Sandablagerungen. Im Jahr 1999 hat die UNESCO diesen “Unterwassergraswald” zum Welterbe der Menschheit erklärt. Insgesamt umfassen etwa 20 Kilometer lange Strände das Paradies. In unmittelbarer Nähe zum Hafen liegt der Strand La Sabina, der mit dem Bike leicht erreichbar ist. Spannend wird es auf dem Weg zum Strand s´Alga auf dem Inselchen Espalmador vor Formenteras Küste. Hierher kann man die 150 Meter Entfernung mit dem Boot zurücklegen oder einfach schwimmen.

Die Insel besticht mit ihrer sandigen Naturschönheit, umrundet von kristallenem Meer. Man sollte Formentera mit dem Fahrrad erkunden. Man fährt auf grünen oder sandigen Wegen, durch Pinien- und Zedernwälder.

In den 70er Jahren kamen Künstler nach Formentera, angezogen vom Licht, mit dem Wunsch es für immer festzuhalten. Heutzutage kommen Urlauber, die ihre Ruhe in der Natur suchen.