Faszination des Londoner West Ends

Das Londoner West End bietet die spektakulärsten Musicals Europas und überzeugt durch seine erfahrenen Darsteller und die Toplage im Zentrum von London.

Sind Musicals in London einen Besuch wert?

In London werden nur hochkarätige Musicals aufgeführt. Sei es The Lion King, Billy Elliot oder War Horse, alle Aufführungen im West End sind zu empfehlen. The Lion King ist die Adaption des Disney-Films König der Löwen und läuft am West End schon seit 1999 und ist dort nicht mehr wegzudenken. Auch neue Produktion sind einen Blick wert. War Horse wird seit 2007 aufgeführt und verzeichnet große Erfolge. Billy Elliot handelt von einem Jungen, der seine Boxhandschuhe gegen Balletschlappen tauscht und damit die Herzen der Zuschauer gewinnt.

Viele Sehenswürdigkeiten in näherer Umgebung

Das West End ist der größte Theaterkomplex in England und liegt zentral in der Nähe des Big Ben und Buckingham Palace. Musicalreisen nach London sind somit auch für Geschichtsliebhaber und Touristen, die an der Hauptstadt von England interessiert sind, ein doppeltes Vergnügen. Nur eine Meile zu Fuß oder der U-Bahn sind es bis zum größten Glockenturm in ganz England, dem Big Ben. Der Buckingham Palace liegt direkt auf dem Weg und bietet sich gut zum besichtigen an. Aber der Theaterkomplex selbst gehört zu den Sehenswürdigkeiten, denn dort reihen sich Theater an Theater, unter anderem auch das Royal Opera House.

Musicalreisen nach London lohnen sich

Musicals in London sind günstiger als Besucher denken mag. Aufgrund der Fülle an Stücken und der engen Spielpläne lassen sich auch in kurzer Zeit viele Musicals besuchen, ohne das der Aufenthalt zu lang und somit die Hotelkosten zu hoch werden. Das West End bietet auch Gruppentickets an, die Rabatte von mindestens 5 % verbuchen, ein echtes Schnäppchen. Neben den oben genannten Stücken reihen sich Wicked, einer Neuinterpretation von Stomp, dem Klassiker Phantom of the Opera, das dort seit 1987 aufgeführt wird, Mamma Mia, Thriller-Live und dem Kinoerfolg Les Miserables.